Home  |  Über Uns  |  Programm  |  Technik  |  Galerie  |  Preise  |  Ablauf  |  Kontakt  |  Lage  |  Impressum  |  FAQs

FAQs


Was beinhaltet ihr Programm denn genau und was kostet es?

Details zum Programm finden Sie unter Programm und hier in den FAQs.
Beispielkalkulationen für ein oder zwei Durchläufe finden Sie auf der Seite Preise.


Mit wieviel Anfahrtskosten müssen wir ungefähr rechnen?

Die Anfahrtskosten setzen sich aus einer Grundpauschale von 20 € und einer Entfernungspauschale von 30 Cent pro gefahrenen Kilometer zusammen. In Berlin müssen Sie also mit ungefähr 25-35 € rechnen - in Brandenburg sind es meist 25-80 € - und in Sachsen und Sachsen-Anhalt je nach Entfernung zum nächstgelegenen Standort 45-120 €.


Wie hoch sind die Kosten für die GiveAways?

In den Beispielangeboten sind es 50 € bei einem Durchlauf und 100 € bei zwei Durchläufen. Diese Zahlen beziehen sich auf 100 bzw. 200 Kinder. Bei 300 Kindern müssen Sie also mit ungefähr 150 € und bei 400 Kindern mit ungefähr 200 € kalkulieren. Sollte Ihnen der Gesamtpreis dann zu hoch sein, können wir gerne über eine Reduktion reden.


Was gibt es für GiveAways?

Der Lieblingspreis aller Kinder sind Blumenketten (Hawaii-Ketten). Darüberhinaus haben wir für alle Kids Knicklichter. Gewinner von Spielen, bei denen bestimmte Kids besonders im Fokus standen werden mit Plüschtieren oder Matchbox belohnt. Darüberhinaus brauchen wir Unmengen an BonBons und PopCorn. :)



Wie weit fahren Sie?

Wir decken das gesamte Gebiet Ostdeutschlands und Teile von Niedersachsen und Schleswig-Holstein ab. Sie kriegen uns also in Berlin, Potsdam, Leipzig, Dresden, Halle, Magdeburg, Hannover, Hamburg, Rostock, Erfurt, Schwerin, Halberstadt, Frankfurt/Oder, Cottbus, Neuruppin, Salzwedel, Schwedt, Zwickau, Görlitz, Suhl usw..



Wie lange geht ein Durchlauf?

Ein Durchlauf geht in der Regel 2 Stunden. Manche Schulen buchen auch 1,5 h oder 2,5 h. Zwei Durchläufe dauern damit in der Regel 4-5 Stunden. Unser Programm ist darauf ausgelegt, dass wir die Kinder locker zwei Stunden bei Laune halten. In der Regel sind die Kinder nach 1,5h - 2h etwas "durch". Aus diesem Grund machen wir den Dance-Contest und die Mini-Playback-Show am Ende des Programms, damit auch die letzte halbe Stunde nicht der Eindruck entsteht, dass die Kinder schon müde sind.


Ab wie vielen Kindern sollten wir zwei Durchläufe machen?

Die Lehrer sind immer wieder erstaunt, wie wir es schaffen, auch große Massen an Kindern souverän durch die Party zu führen. Mehr Leute sind für einen DJ immer besser, weil dann mehr Leute sich trauen zu tanzen, mehr Leute applaudieren, mehr Leute für die Spiele bereitstehen und generell eine bessere Stimmung herrscht. Aber alles hat natürlich Grenzen. Wir empfehlen ab 200 - 250 Kindern zu splitten.


Gilt das mit den Durchläufen auch bei Sommer- bzw. Hoffesten?

Nein. Die Herangehensweise mit den Durchläufen bezieht sich vor allem auf Faschingsparties in der Aula oder in der Turnhalle. Bei klassischen Sommerfesten sind wir meist 3-4 Stunden vor Ort und strecken das Programm entsprechend. Es findet zwar genauso viel oder sogar mehr Programm statt, aber zwischen den Programmpunkten werden nicht ein oder zwei, sondern eher drei bis vier Titel gespielt. Oft ist es auch so, dass hier Programmpunkte von der Schule (wie Tanzvorführungen oder Ähnliches) integriert werden müssen und deswegen schon mehr Zeit benötigt wird.


Ändert sich der Preis, wenn die Durchläufe länger oder kürzer dauern?

Nur geringfügig, weil der Grundaufwand natürlich immer der Gleiche ist. Ein 2h-Durchlauf kostet (inkl. Vorbereitungen) normalerweise 200 €. Bei 1,5 Stunden werden daraus 175 € und bei 2,5 Stunden 225 €. Ein 3h-Durchlauf kostet 250 € und 3,5 Stunden kosten 275 €.


Müssen wir irgendetwas vorbereiten?

Eigentlich nicht. Wichtig ist, dass wir wirklich zwei Stunden für den Aufbau benötigen. Es muss also wirklich zwei Stunden vorher jemand genau an dem Ort sein, an dem aufgebaut werden muss (Turnhalle, Aula oder Ähnliches). Wenn Sie wollen können sie dekorieren, aber auch das ist nicht unbedingt notwendig. Wenn Sie uns die Arbeit erleichtern wollen, stellen Sie bitte genug Bänke bereit. Vor allem bei Hoffesten und Faschingsparties ist es wichtig, dass die Kinder sich während der Programmpunkte hinsetzen können. Bitte nehmen Sie dafür keine Matten, sondern unbedingt Bänke. Sollten Bänke überhaupt nicht möglich sein, stellen Sie uns bitte genug Stühle zur Verfügung. Für die "Bühne" benötigen wir vier Standard-Hocker. Sollten Sie eine sehr große Turnhalle haben, trennen wir die Turnhalle mit großen Matten, Tischtennisplatten, Boks (usw.), damit wir die Kinder auf engstem Raum haben und damit nicht so laut machen müssen. Es wäre also gut, wenn wir darauf Zugriff haben (sofern es so etwas überhaupt gibt).



Können wir am Ende auch sagen, dass es etwas länger gehen soll?

Im Allgemeinen entscheiden wir immer zusammen mit Ihnen, wie lange es gehen soll. Wenn wir merken, dass die Stimmung noch gut ist und die Kinder noch bei Kräften sind, machen wir auch gerne mal eine Viertelstünde länger (bei gleichem Preis). Manchmal ist es aber auch so, dass man 15 Minuten vorher merkt, dass die Kids wirklich "durch" sind und dann wird halt mal etwas früher Schluss gemacht.


Kann unsere Tanz-AG etwas vorführen?

Ja, selbstverständlich. Programmpunkte, die direkt von den Schülern oder Lehrern kommen werden natürlich unkompliziert in unser Programm integriert. Es wäre allerdings schön, wenn das nicht in der ersten halben Stunde passiert, da wir diese Zeit sehr durchgestylt haben und es sonst länger dauert, bis der Funke überspringt. Sollte etwas von CD oder Stick abgespielt werden müssen, packen Sie bitte alles auf ein Medium und nummerieren Sie es durch. Bitte bringen Sie zur Sicherheit immer eine zusätzliche Notfall-CD oder einen Notfall-Stick mit.






©  KIDS LIKE DISCO